Marias Lifetime Blog

Pille danach Fakten

Wissenswerte zur Pille danach

Ob eine Panne bei der Verhütung oder einfach im Eifer des Gefechts vergessen, kommt es zu einem ungeschützten Geschlechtsverkehr, so kann dies natürlich Folgen haben. Eine der Folgen kann hierbei eine Schwangerschaft sein. Um dies zu verhindern, gibt es die sogenannte Pille danach. Bis vor geraumer Zeit musste man für den Erhalt der Pille danach noch zu einem Arzt, da diese rezeptpflichtig war. Dieser Umstand hat sich jetzt durch den Gesetzgeber geändert, man bekommt diese Pille in einer jeden Apotheke. Voraussetzung für den Erhalt ist lediglich eine kurze Beratung. Durch die Einnahme der Pille danach wird das Risiko einer Schwangerschaft deutlich herabgesetzt. Wobei man an dieser Stelle hervorheben muss, ganz ausgeschlossen werden kann eine Schwangerschaft nicht. Maßgeblich bei der Pille danach, ist gerade im Hinblick auf die Wirkung eine möglichst frühe Einnahme. Durch den Wegfall der Rezeptpflicht hat sich auch bei den Kosten etwas geändert, diese müssen nämlich jetzt selbst getragen werden. Eine Übernahme durch die Krankenkasse erfolgt nur in einem engen Rahmen. Dieser setzt voraus, dass die Frau nicht älter als 20 Jahren ist und zudem die Pille danach über ein Rezept bezogen hat. Ist dies nicht der Fall, muss man mit Kosten für die Pille danach von bis zu 35.00 Euro rechnen.

pille_danach_1

 

Ist die Pille eine Abtreibung?

Sicherlich möchte jede Frau wissen, wie die Pille wirkt. Hierbei stellt sich auch zwangsläufig die Frage, erfolgt durch die Pille eine Abtreibung? Dies kann man mit einem klaren nein beantworten. Durch die Pille wird lediglich der Eisprung verschoben, dadurch ist keine Befruchtung möglich. Jede Angst in diese Richtung ist unbegründet. Wenngleich viele Frauen und Männer genau aus diesem Grund die Pille ablehnen, wie eine Umfrage gezeigt hat.

Wirkweisen bei der Pille

Die Pille wird in zwei unterschiedlichen Wirkweisen angeboten. Beide verschieben den Eisprung, wobei es durchaus auch einen Unterschied gibt. Dieser Unterschied macht sich bei der Wirkkraft, aber auch bei den Nebenwirkungen bemerkbar. Den was häufig nicht bedacht wird, auch bei der Pille danach kann es zu Nebenwirkungen wie zum Beispiel Kopf- und Bauchschmerzen kommen. Ebenfalls kann die Wirkung aufgrund der körperlichen Verfassung herabgesetzt werden und teilweise ist eine Einnahme auch gar nicht möglich. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn man unter einer Krankheit wie einem Leberschaden leidet.

Fazit zur Pille danach

Ohne Angst und Scheu vor den Eltern, dem Freund oder vor Scharm vor dem Arzt, bekommt man jetzt die Pille danach in einer Apotheke. Hierbei handelt es sich um keine Abtreibung, sondern vielmehr nimmt diese Einfluss auf den Eisprung. Es handelt sich hierbei um kein Verhütungsmittel, sondern ist ausschließlich für den Notfall gedacht. Vor der Einnahme muss man die Risiken und Nebenwirkungen beachten. So kann es auch bei Einnahme der Pille noch zu einer Schwangerschaft kommen, wenngleich das Risiko sehr gering ist.

Kommentare sind geschlossen.